„Tierischer Ausflug“ der Junghelfer/ -innen

Heiligenhaus/Gelsenkirchen, 20.11.2016. Nicht nur das spielerische Helfen Lernen und die Vorbereitung auf die Leistungsabzeichen sind ein Bestandteil des Dienstes der THW Jugend. Auch das bereits erarbeitete muss „belohnt“ werden und vor allem die gute Kameradschaft, die bereits in der THW Jugend herrscht muss gepflegt werden. Daher unternehmen die Betreuer der THW Jugend in zeitlichen Abständen einige Exkursionen.

Mehr als „wir machen einen Ausflug“ wussten die Junghelfer/ -innen des THW Ortsverbandes Heiligenhaus/Wülfrath nicht, als sie sich auf den Weg in das nahe gelegene Gelsenkirchen machten. Auf der Fahrt wurde schon kräftig spekuliert, wo der Ausflug hinführen könnte.

Auch das anfänglich schlechte Wetter mit starkem Wind und Regen, ließ die gute Stimmung unter den Jugendlichen und ihren Betreuern nicht schwinden.

Angekommen in Gelsenkirchen, freuten sich die Junghelfer/ -innen, als Sie die Hinweisschilder für den Zoo „Zoom Erlebniswelt“ entdeckten.

Gemeinsam ging man die in Kontinente (Asien, Afrika und Alaska), entsprechend des Lebensraumes der Tiere aufgeteilten Wege des Zoos. Aus der Nähe konnten so die Wildtiere, wie Raubkatzen, Bären und viele weitere beobachtet werden.

Am späten Nachmittag machten sich die Junghelfer/ -innen wieder, mit ihren Betreuern sichtlich erschöpft durch das viele Laufen, auf den Weg nach Heiligenhaus.

 

 

 

Text: Michaela Donner

Bilder: Marco Donner