Zugtrupp Ausbildungswochenende 2018

Ahrweiler. Das letzte Wochenende nutzten 90 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus 13 THW Ortsverbänden und von drei Feuerwehren zur Fortbildung der Führungsunterstützungseinheiten.

Die bereits seit acht Jahren stattfindende Zugtruppfortbildung des Regionalbereichs Mönchengladbach findet traditionell ihren Abschluss in einem gemeinsamen Ausbildungs- und Übungswochenende.

In diesem Jahr waren neben den Ortsverbänden des RB Mönchengladbach auch drei Ortsverbände des RB Düsseldorf und zwei aus dem RB Köln vertreten.

Zur besonderen Freude des Organisationsteams waren auch drei ELW Gruppen von Feuerwehren aus den Kreisen Heinsberg und Viersen angereist.

Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde am Freitagabend stellten die Vertreter der jeweiligen Organisationseinheiten verschiedene Einheiten ihrer Standorte vor, um organisationsübergreifend besondere Schwerpunkte von THW und Feuerwehr vorzustellen.

Der Samstag war geprägt von der Stationsausbildung am Vormittag, bei der die Teilnehmenden in gemischten Gruppen in zwei Runden von insgesamt fünf verschiedenen Ausbildungsthemen wählen konnten.

Neben Grundlagen der Lagedarstellung wurden auch das Erkunden von Sammel- und Bereitstellungsräumen, der Umgang mit Pressevertretern, die Erstellung und der Austausch über Einsatzerlagen und die Katastrophenschutzkonzepte des Landes NRW besprochen.

Nach der Stationsausbildung ging es in der zweiten Tageshälfte in eine Übung.

Hierbei mussten die verschiedenen Führungstrupps unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen und wurden als Einsatz- oder Abschnittsleitungen eingesetzt. Der Raum mit der Planspielplatte durfte jedoch immer nur von einem Vertreter der Führungsstelle betreten werden. Dadurch konnte das primäre Übungsziel, die Kommunikation von Melder zur Führungsstelle optimal beübt werden.

Weitere Übungsziele waren die Organisationsübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit. „Die Übung war ein voller Erfolg, alle Teilnehmenden haben toll mitgemacht und sind auf Einspieler der Übungsleitung gut eingegangen, denn nur so ist eine für alle erfolgreiche Übung überhaupt möglich“ sagt David Görg, der zum Team der Übungsleitung gehört.

Am Sonntag fand nach der Schlüsselrückgabe und dem Frühstück noch eine Aussprache, sowie ein Ausblick auf die Termine im nächsten Jahr statt.

Ein großer Dank gilt dem Organisationsteam, sowie den Einsatzkräften, welche in der Ausbildung und bei der Übung tätig waren. Sie haben diese Veranstaltung zum Erfolg geführt.

Der größte Dank gilt jedoch der Fachgruppe Logistik aus dem OV Mönchengladbach für die hervorragende Verpflegung am gesamten Wochenende, welche einen großen Anteil an der Zufriedenheit der Einsatzkräfte hatte.

Beteiligte Ortsverbände: Brühl, Düsseldorf, Erkelenz, Grevenbroich,

Heiligenhaus/Wülfrath, Hückelhoven, Kempen, Köln Nord-West, Krefeld,Mönchengladbach, Ratingen, Viersen, Übach-Palenberg

Andere Organisationen: Feuerwehr Niederkrüchten, Feuerwehr Wassenberg, Feuerwehr Wegberg

Text: David Görg, THW Regionalstelle Mönchengladbach

Bilder: THW

 

Kommentar hinzufügen