Unser Ortsverband

THW-Ortsverband Heiligenhaus/Wülfrath stellt sich vor. Ehrenamtler sind speziell ausgebildet. Nachwuchsarbeit liegt dem Verband besonders am Herzen.

„Semper Adiuvamus“ (Wir helfen immer) ist der Leitspruch unseres Ortsverbandes. Die Bundesanstalt THW ist eine große Organisation, die sich bundesweit in Landes- und Ortsverbände gliedert. Unser Ortsverband Heiligenhaus/Wülfrath ist ein Teil davon.

Gegründet vor über 50 Jahren, um Hilfe zu leisten, damals wie auch heute noch. Unsere technischen Hilfeleistungen etwa bei Überflutungen oder Sturmschäden (z.B. Sturm Kyrill) sind nur ein kleiner Teil der ehrenamtlichen Arbeit.

Einsatz auch im Ausland

Hinzu kommt die Bergung von Verletzten, die Sicherung von einsturzgefährdeten Häusern, die technische Hilfe auf Verkehrswegen sowie Hilfeleistungen bei Explosionsunglücken oder Erdbeben. Hierzu können wir regional oder überregional eingesetzt werden. Auch im Ausland ist das THW auf Anforderung vertreten. Aktuell befindet sich das THW in Jordanien, mit speziell ausgebildeten Helfern, welche vor allem in Flüchtlingslagern die Trinkwasserversorgung sicherstellen.

Um technische Hilfe leisten zu können, bedarf es natürlich der nötigen Fahrzeuge und Geräte, die vom Bund gestellt werden. Doch dieses würde nichts nützen, ohne gut ausgebildete und qualifizierte Frauen und Männer, die diese fachlich kompetent bedienen und einsetzen können.

Vor Ort werden Frauen und Männer in einer gut halbjährigen Grundausbildung auf Einsätze vorbereitet. Danach werden weitere fachliche Kompetenzen durch speziell angebotene Lehrgänge unter anderem in den THW-Bundesschulen Neuhausen und Hoya angeboten. Dabei lernt man alle Geräte sowie Einsatztaktiken kennen, die für die technische Hilfeleistung erforderlich sind. Hierzu gehören beispielsweise Pumpen, Motorsägen, diverse Hebezeuge, Stromerzeuger oder Beleuchtungsanlagen, ohne die eine technische Einheit nicht funktionieren könnte.

Unsere Helfer gehören den verschiedensten Berufssparten an. Es ist weder ein technischer noch handwerklicher Beruf eine Voraussetzung. Die Kameradschaft in unserem Ortsverband wird groß geschrieben. Diese wird bei Übungen, Ausbildungen und Einsätzen durch das Zusammenarbeiten gefördert.

Die Nachwuchsarbeit liegt uns besonders am Herzen. Hierfür haben wir eine starke Jugendgruppe, in die Mädchen und Jungen ab dem zehnten Lebensjahr eintreten können. Auf spielerische Weise werden sie für ihre späteren Aufgaben im Ortsverband vorbereitet. Dabei besteht die Möglichkeit für die Kinder, ihre Fähigkeiten bei unterschiedlichen Leistungsabzeichen unter Beweis zu stellen.

Frauen, Männer, Mädchen und Jungen können sich bei Interesse gern an uns wenden und sind jederzeit willkommen.